ZIM Förderung KMU – Förderung für den Mittelstand

Der Bund fördert innovative KMU und wir beraten Sie

ZIM Förderung KMU: Sichern auch Sie sich Fördermittel für den Mittelstand, wenn Sie eine Innovation in Ihrer Branche entwickeln und auf den Markt bringen möchten. Die vom Bund bereitgestellte ZIM Förderung KMU unterstützt kleine und mittlere Unternehmen innovative Projekte zu entwickeln.

ZIM Fördermittelberatung: 030-761 900 44 ZIM Fördermittelberatung: 030-761 900 44
ZIM Förderung KMU

ZIM Förderung KMU

Ihnen stehen drei Projektformen zur Auswahl und unsere Fördermittelberater beraten und unterstützen Sie gerne während der gesamten Laufzeit bis zur Markteinführung.

ZIM Förderung für kleine und mittlere Unternehmen – Wie innovativ ist Ihr Unternehmen?

Sichern Sie sich jetzt die passgenaue Förderung für KMU

Der Mittelstand ist das Rückgrat der deutschen Wirtschaft. Doch um innovative Ideen zu entwickeln und auf dem Markt einzuführen fehlt es vielen Unternehmen an Geld. Hier setzt das Förderprogramm der Bundesregierung an, das kleine und mittlere Unternehmen in der Entwicklung mit Fördergeldern unterstützt. Ist das Produkt oder die Dienstleistung marktreif können Sie zusätzlich die DL-Förderung zur Markteinführung beantragen. Die ZIM Förderung KMU basiert auf drei Modulen, sodass eine größtmögliche Bandbreite der Unterstützung gewährleistet ist. Mit den Neuerungen aus ZIM Förderung 2020 wurde die Berechtigung noch einmal erweitert.

Die drei Module der ZIM Förderung KMU

Unterstützung für kreative kleine und mittlere Unternehmen

Die ZIM Förderung für kleine und mittlere Unternehmen basiert auf drei Modulen, die sich in FuE-Einzelprojekte, FuE-Kooperationsprojekte und Innovationsnetzwerke unterteilen. Wir stellen Ihnen die drei Fördermöglichkeiten kurz vor.

Modul 1: FuE-Einzelprojekte

Modul 1 enthält Fördergelder für einzelbetriebliche FuE-Projekte von Unternehmen. Das bedeutet, Sie benötigen keinen Partner und können Ihre innovative Idee in Ihrem Unternehmen mit Ihren Mitarbeitern entwickeln und umsetzen. Antragsberechtigt sind Unternehmen, die der Definition KMU entsprechen. Die ZIM Förderung KMU ist themen- und branchenoffen, sodass wirklich jedes Unternehmen die Förderung erhalten kann, wenn die Durchführbarkeit des Projektes gesichert ist.

Modul 2: FuE-Kooperationsprojekte

Für Modul 2, die FuE-Kooperationsprojekte, müssen mindestens zwei Unternehmen oder ein Unternehmen und eine Forschungseinrichtung zusammen arbeiten. Antragsberechtigt sind KMU, weitere mittelständische Unternehmen und nicht wirtschaftlich tätige Forschungseinrichtungen als Kooperationspartner. Auch dieses Modul ist themen- und branchenoffen.

Modul 3: Innovationsnetzwerke

Mit dem dritten Modul, den Innovationsnetzwerken, werden Netzwerkmanagementdienstleistungen und die im nationalen und internationalen Innovationsnetzwerk konzipierten FuE-Projekte gefördert. Das antragsberechtigte Innovationsnetzwerk muss aus mindestens sechs voneinander unabhängigen KMU bestehen, die in Deutschland ansässig sind. Internationale Innovationsnetzwerke müssen aus mindestens vier Unternehmen dieser Art und mindestens zwei ausländischen mittelständischen Unternehmen bestehen. Auch das dritte Modul ist themen- und branchenoffen.

Ergänzend zur ZIM Förderung für kleine und mittlere Unternehmen : die DL-Förderung zur Markteinführung

Ergänzend zur ZIM Förderung KMU können Sie die DL-Förderung (Dienstleistungs-Förderung) beantragen. Die DL-Förderung unterstützt Sie bei der Markteinführung, die weitere tausende Euro kostet.

Beratung zur ZIM Förderung für KMU

Wir haben Ihnen an dieser Stelle nur einen kurzen Ausschnitt aus der ZIM Förderung KMU zusammengefasst. Inhaltlich ist die ZIM Förderung des BMWi wesentlich umfangreicher und an der einen oder anderen Stelle kompliziert. Nutzen Sie das Know-how unserer Fördermittelberater und rufen Sie unsere ZIM Fördermittelberatung an. Unsere Experten stehen Ihnen beratend und aktiv zur Seite. Wenn Sie es wünschen übernehmen wir die komplette Antragstellung und stehen Ihnen auch gerne beratend während der Markteinführung zur Seite. Rufen Sie an und vereinbaren Sie einen persönlichen Beratungstermin.

ZIM Fördermittelberatung: 030-761 900 44 ZIM Fördermittelberatung: 030-761 900 44