Technologieförderung Förderberatung

ZIM Förderberatung auch für Ihr FuE-Projekt

Die Technologieförderung in Deutschland ist weitreichend.

Technologieförderung Deutschland

Technologieförderung Deutschland

Vor allem KMU (kleine und mittlere Unternehmen) profitieren von der Technologieförderung des Bundes. Genauso weitreichend ist aber leider auch die Informationssuche und hat man etwas Passendes gefunden auch die Antragstellung.

Unser Fördermittelberater berät Sie zur ZIM Förderung auch für Ihr FuE-Projekt im Bereich Technologieförderung. Sie haben eine innovative Idee und benötigen finanzielle Mittel daraus ein marktreifes Produkt werden zu lassen? Wenden Sie sich an unseren ZIM Fördermittelberater und lassen Sie uns gemeinsam schauen, welche Fördermittel für Sie in Frage kommen.

Telefon 030-761 900 44

Oder senden Sie uns eine eMail mit Ihrer Anfrage an Post@ZIM-Foerderung-Foerdermittelberatung.de

Technologieförderung mit ZIM

Basisprogramm für die marktorientierte Technologieförderung innovativer KMU

Wussten Sie, dass KMU, also kleine und mittlere Unternehmen, in Deutschland rund ein Drittel der Wirtschaftskraft ausmachen? Das kann aber nur so bleiben, wenn die Forschung und Entwicklung gefördert wird und Innovationen marktwirksam umgesetzt werden können. Hier setzt ZIM an, das Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand des BMWi, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie. Das BMWi will mit ZIM kleine und mittlere Unternehmen zu mehr Forschung, Entwicklung und Innovationen motivieren. Bisher sehr erfolgreich und auch Sie können von ZIM profitieren, wenn Sie eine innovative Idee haben und Ihnen die finanziellen Mittel bis zur Marktreife fehlen. ZIM ist aber nicht die einzige Technologieförderung in Deutschland für KMU. Wir stellen Ihnen Horizont 2020 vor, ein Förderprogramm der EU.

Technologieförderung mit Horizont 2020

Ein EU-Förderprogramm für KMU

Ziel von Horizont 2020 ist es, EU-weit eine wissens- und innovationsgestützte Gesellschaft und eine wettbewerbsfähige Wirtschaft aufrechtzuerhalten und weiter auszubauen.

Das Förderprogramm beruht im Wesentlichen auf drei Kernpunkten:

  • Gesellschaftliche Herausforderungen u.a. Klimawandel, demografischer Wandel und Welternährungslage
  • Führende Rolle der Industrie u.a. industrielle Forschung und Entwicklung, Lösungen gesellschaftlicher Herausforderungen
  • Wissenschaftsexzellenz u.a. die besten Köpfe Europas zusammenbringen und in ihrer Arbeit unterstützen

Horizont 2020 sieht einheitliche Förderquoten vor. Vorgesehen ist auch, dass die Förderquote bei 100 % liegen soll. Lediglich Innovationsmaßnahmen sowie Maßnahmen der Kofinanzierung von Programmen sind mit 70 % beschränkt. Ausgenommen sind jedoch gemeinnützige Einrichtungen, die ebenfalls mit 100 % gefördert werden sollen.

Ähnlich wie bei der ZIM Förderungen werden auch bei Horizont 2020 die erstattungsfähigen Kosten in direkte und indirekte Kosten unterteilt.

Die Fördergelder werden in drei Stufen ausgezahlt, einmal als Vorfinanzierung, einmal als Zwischenfinanzierung während des laufenden Projektes und einmal als Schlusszahlung, wenn das Projekt beendet ist. Die Fördergelder werden an die koordinierende Einrichtung ausgezahlt. Diese nimmt dann die Zahlungen an die Projektpartner vor.

Technologieförderung mit KMU-innovativ

Förderung der Spitzenforschung in KMU

Kommen wir zum dritten Förderprogramm im Bereich Technologieförderung in Deutschland. KMU-innovativ will insbesondere die Spitzenforschung in KMU (kleine und mittlere Betriebe) unterstützen und hat dazu die Technologieförderung KMU-innovativ entwickelt. Gefördert werden Forschungs- und Entwicklungsvorhaben in den Bereichen Elektronik und autonomes Fahren, Forschung für die zivile Sicherheit, in Informations- und Kommunikationstechnologien, in der Materialforschung, Medizintechnik, in der Produktionsforschung und weiteren Bereichen über die Sie unser Fördermittelberater gerne persönlich informiert. Bewerbungsstichtage sind der 15. April und der 15. Oktober eines jeden Jahres. Bitte rechnen Sie einige Wochen ein, die es braucht, um die Anträge vollständig auszufüllen.

Beratung zur Technologieförderung in Deutschland

Die Förderlandschaft in Deutschland ist gut, aber nicht immer einfach zu verstehen. Neben den seitenlangen Beschreibungen selbst warten dann noch viel längere Anträge. Lassen Sie sich persönlich zur Technologieförderung beraten und wir schauen gemeinsam, welches Förderprogramm am besten für Sie passt. Gerne bin ich Ihnen auch bei der Antragstellung behilflich, denn müssen Sie Unterlagen nachreichen verlängert sich die Wartezeit erneut. Rufen Sie mich an oder schreiben Sie mir. Gerne rufe ich Sie zu einem von Ihnen gewünschten Rückruftermin an.

Telefon 030-761 900 44

Oder senden Sie uns eine eMail mit Ihrer Anfrage an Post@ZIM-Foerderung-Foerdermittelberatung.de