Referenzen

  • ZIM Fördermittelberatung
  • EU Fundraising
  • EU Projektmanagement

GEOkomm e.V. Verband der GeoInformationswirtschaft Berlin/Brandenburg

Mitglied bei

 

 

Ausgezeichnet mit dem:

 

 

 

 

 

Michael Seidler arbeitet seit 1991 in Bereich der Akquise nationaler und europäischer Fördermittel sowie der Verwaltung und Abrechnung erfolgreich akquirierte Fördermittel.

Michael Seidler

Er hat seit dieser Zeit selbst rund 27 Millionen € unter anderen beim BMWi, BMBF, BMU und weiteren nationalen Ministerien eingeworben. Auf der nationalen und europäischen Ebene war er darüber hinaus als Juror tätig und kennt daher auch die Denkweise und Struktur der Fördermittelgeber sehr genau.

Aus diesem Erfahrungsschatz schöpfend, sind durch ihn qualifizierte Fördermittelanträge durch eine hohe Bewilligungsquote gekennzeichnet.

Beispiele:

  • E-PLOY-ME (Erasmus+ Strategic Partnerships VET). 2019
  • E-CUL-TOURS: Managing Cultural Heritage in Tourism (Erasmus+ Strategic Partnerships Higher Education). 2017-2020
  • „Get ConnNEcTed to the job market“, Erasmus+ KA2 exchange of good practices, focus on ICT, E-Enterprises and adult learning methodologies. 2018-2019
  • Empower for Change of Stigmatising Attitudes (Erasmus+ Capacity Building Youth) Jan 2017 – Jan 2018
  • Project „SarCosi“, „Sarcomere based Signals in Muscle Remodelling“ “ (Seventh Framework Programme forResearch and Technological Development, FP7, IRSES guidelines). Bis 2017

Beraterin, Projektentwicklung, Projektmanagement

Birgit Körschner ist Beraterin und Projektmanagerin für öffentlich geförderte Projekte.

Mit beruflicher Prägung als Controllerin in der Industrie und nach erfolgreich absolviertem Studium der Volkswirtschaft mit Ausrichtung auf die praktische Umsetzung wirtschaftspolitischer Instrumente und Wirtschaftsförderung, startete Frau Körschner 1995 ins Berufsleben. Seitdem arbeitet sie in erster Linie in der Projektentwicklung, -beantragung und -durchführung in unterschiedlichen Kontexten und Förderprogrammen aber auch in vielfältigen Projektumgebungen.

Birgit Körschner

Die berufliche Basiskompetenz als analytisch strukturiert denkende und handelnde Person ist mit der langjährigen Berufserfahrung um praxiserprobte Fähigkeiten zur strategischen, strukturellen sowie finanztechnischen Planung und Umsetzung sowie um Methodiken zur Teamführung, -management und -kommunikation angewachsen.

Thematisch und inhaltlich ist Frau Körschner auf die Herausforderungen und Auswirkungen der demografisch bedingten Veränderung der Bevölkerungsstruktur, Fachkräftebedarf, Erwachsenen- und berufliche Bildung, Hochschulbildung, Soziale Benachteiligung, Soziale Innovation, Migration und Integration ausgerichtet.

Mit dem eigenen Motto „Gute Ideen haben es verdient realisiert zu werden!“ scheut sich Frau Körschner nicht, Ideen bis zur Projektreife zu entwickeln, Unternehmen zu gründen, Verantwortung zu tragen und nachhaltig angelegte Projektumsetzungen zu begleiten. So sind im Laufe der Berufsjahre viele Projekte und Unternehmen entstanden, die auch ein entsprechendes Finanz- und Fördervolumen benötigten.

Die Kompetenzen zur Projektentwicklung, die im Grunde einer individuellen Evaluation und Begleitung nachkommen, werden von Frau Körschner auch als Jurorin auf Bundesebene nachgefragt und eingesetzt.