ZIM Förderung

Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) – Förderberatung

ZIM Förderung: Wir bieten Ihnen Unterstützung und Beratung zum komplexen Thema der ZIM Förderung. Wie so viele Förderungen der Bundesregierung ist auch die ZIM Förderung an zahlreiche Bedingungen und Voraussetzungen geknüpft, die zu verstehen nicht ganz einfach ist. Mit unserem Fördermittel Berater haben Sie einen Experten an Ihrer Seite, der Ihnen die ZIM Förderung verständlich erklärt und Ihnen bei der Antragstellung hilft.

ZIM Förderung

ZIM Förderung

Vorab möchten wir Ihnen die ZIM Förderung und alle Informationen vorstellen. Wenn Sie Interesse an einer ZIM Fördermittelberatung haben und vorab wissen möchten, ob sich der komplexe Antrag für Sie überhaupt lohnt, rufen Sie unseren ZIM Fördermittel Berater an und vereinbaren Sie einen Termin. Gerne können Sie uns auch eine Mail schreiben. Wir melden uns umgehend bei Ihnen.

ZIM Förderung – Jetzt anrufen und informieren:

Telefon 030-761 900 44

Oder senden Sie uns eine eMail mit Ihrer Anfrage an Post@ZIM-Foerderung-Foerdermittelberatung.de

Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM)

Das Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand ist das Basisprogramm des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) für die marktorientierte Technologieförderung der innovativen mittelständischen Wirtschaft in Deutschland.

Klingt ein bisschen bürokratisch und ist es auch. Ziel der Bundesregierung ist es, die mittelständische Wirtschaft in Deutschland zu unterstützen und innovative Ideen erfolgreich auf den Weg zu bringen. Die ZIM Förderung richtet sich an kleine und mittelständische Unternehmen, inklusive des Handwerks und der freien Berufe. Die ZIM Förderung unterliegt keiner thematischen Einschränkung.

Mit einem Budget von 548 Millionen Euro im Jahre 2017 ist das ZIM das größte Förderprogramm zur Unterstützung des innovativen Mittelstands in Deutschland. Das Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) hat ZIM im Jahr 2008 gestartet. Seitdem sind mehr als 32.000 Förderanträge bewilligt und auf diesem Wege mehr als 4,4 Milliarden EUR an Zuschüssen verteilt worden.

ZIM Förderung – Diese Projektformen werden gefördert

Ein wichtiges Ziel der ZIM (Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand) Förderung ist es, die Kooperation zwischen mittelständischen Unternehmen und Forschungseinrichtungen zu fördern. Wirtschaft und Wissenschaft sollen sich noch besser vernetzen und so neue Erkenntnisse in marktreife Produkte, Verfahren und Dienstleistungen umsetzen.

Die ZIM Förderung gliedert sich in drei Projektformen, die gefördert werden.

ZIM Einzelprojekte
Die ZIM Förderung fördert einzelbetriebliche FuE-Projekte (FuE = Forschung und Entwicklung) von Unternehmen, die das geplante Vorhaben mit ihrem eigenen Personal durchführen.

ZIM Kooperationsprojekte
Die zweite Möglichkeit der ZIM Förderung sind Kooperationsprojekte. Hierbei werden gemeinsame Forschungs- und Entwicklungsprojekte von mindestens zwei Unternehmen oder die Zusammenarbeit mit Forschungseinrichtungen gefördert.

ZIM Kooperationsnetzwerke
Die dritte Möglichkeit der ZIM Förderung sind ZIM Kooperationsnetzwerke. Bei dieser ZIM Fördermöglichkeit werden externe Netzwerk- und Managementleistungen von innovativen Netzwerken mit mindestens sechs mittelständischen Unternehmen, die sich zusammenschließen, um gemeinsam eine übergreifende technologische Innovation zu entwickeln, gefördert.

ZIM Förderung – Jetzt anrufen und informieren:

Telefon 030-761 900 44

Oder senden Sie uns eine eMail mit Ihrer Anfrage an Post@ZIM-Foerderung-Foerdermittelberatung.de

Neu: Die internationalen Kooperationsnetzwerke

Die Bundesregierung möchte, dass sich kleine und mittelständische Unternehmen künftig auch international besser aufstellen und vernetzen. Um dieses Ziel zu erreichen, wurde ZIM seit dem 01. Januar 2018 auch für internationale Kooperationsnetzwerke freigegeben.
In einem zweijährigen Modellversuch berücksichtigt das Modellvorhaben „ZIM-Kooperationsnetzwerke International“ neben der Anerkennung von ausländischen KMU als Netzwerkpartner unter anderem die höheren finanziellen und zeitlichen Aufwendungen einer internationalen Zusammenarbeit bei der Förderung.

Wer ist berechtigt die ZIM Förderung zu beantragen?

Folgende Richtlinien gelten für die Antragsberechtigung der ZIM Förderung.

• Antragsberechtigt sind kleine und mittlere Unternehmen laut der KMU-Definition der EU. Zusätzlich können mittelständische Unternehmen mit weniger als 500 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von unter 500 Millionen Euro und Geschäftssitz in Deutschland die ZIM Förderung beantragen.

• Handelt es sich um FuE-Kooperationsprojekte dürfen auch nichtwirtschaftlich tätige deutsche Forschungseinrichtungen als Kooperationspartner eines teilnehmenden Unternehmens die ZIM Förderung beantragen.

• Bei Kooperationsnetzwerken sind, die von den beteiligten Unternehmen beauftragten Einrichtungen ebenfalls antragsberechtigt.

• Für internationale Kooperationsnetzwerke gilt die gleiche Regelung, wenn die beteiligte ausländische Firma/Einrichtung als Partner fungiert.

Welche Voraussetzungen gelten für die ZIM Förderung?

Um die ZIM (Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand) Förderung beantragen zu können, müssen Sie mindestens eine oder verschiedene Voraussetzungen erfüllen.

1. FuE-Projekte können ZIM gefördert werden, wenn sie in Deutschland durchgeführt werden.

2. Sie sind förderungsberechtigt, wenn sie ohne Förderung nicht oder nur mit verzögertem Zeitverzug durchgeführt werden können.

3. FuE-Projekte mit einem erheblichen technischen Risiko behaftet sind.

4. Projekte müssen die anerkannten Prinzipien und Regeln der Wissenschafts- und Technikdisziplinen (lege artis) einhalten sowie die weiteren Grundsätze guter wissenschaftlicher Prais.

5. FuE-Projekte, die ZIM gefördert werden sollen, müssen auf anspruchsvollem Innovationsniveau die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen nachhaltig erhöhen, neue Marktchancen eröffnen und Arbeitsplätze erhalten oder schaffen.

6. Bisherige Produkte, Dienstleistungen und Verfahren müssen deutlich übertroffen werden und sich am internationalen Stand der Technik orientieren.

Wie hoch fällt die ZIM Förderung aus?

Es ist natürlich interessant zu wissen, in welcher Art und Höhe die ZIM (Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand) Förderung für KMU ausfällt. Die ZIM Förderung wird in Form eines Zuschusses gezahlt und wie dieser aussieht, haben wir für Sie zusammengestellt.

FuE-Projekte
In Abhängigkeit von Unternehmensgröße, Standort und Art des Vorhabens zwischen 25% und 50% der zuwendungsfähigen Kosten von max. 380.000 EUR je Projekt eines Unternehmens.

Bei FuE-Kooperationsprojekten mit ausländischen Partnern kann der Fördersatz um 5% erhöht werden. Die Förderung von Forschungseinrichtungen beträgt bis zu 100% der zuwendungsfähigen Kosten, maximal 190.000 EUR je Projekt. Bei Kooperationsprojekten ist die Zuwendungshöhe für das Gesamtprojekt auf max. 2 Mio. EUR begrenzt.

Kooperationsnetzwerke
Im 1. Jahr bis zu 90%, im 2. Jahr 70%, im 3. Jahr 50% und ggf. im 4. Jahr 30% der zuwendungsfähigen Kosten. Insgesamt können Vorhaben mit bis zu 380.000 EUR gefördert werden, wobei auf die Phase 1 nicht mehr als 160.000 EUR entfallen dürfen.

Internationale Kooperationsnetzwerke
Bei Internationalen Kooperationsnetzwerken: in Phase 1 (18 Monate) 95%, in Phase 2 im ersten Jahr 80%, im zweiten Jahr 60% und im dritten Jahr 40% der zuwendungsfähigen Kosten. Insgesamt können Vorhaben mit bis zu 450.000 EUR gefördert werden, wobei auf die Phase 1 nicht mehr als 190.000 EUR entfallen dürfen.

Markteinführung
Bei Leistungen zur Markteinführung: bis zu 50% der zuwendungsfähigen Kosten von maximal 50.000 EUR pro ZIM-gefördertem FuE-Projekt.

Wichtig zu wissen: So klappt es mit der ZIM Förderung schneller

Gerne geben wir Ihnen noch ein paar Tipps, die Sie wissen sollten, damit es mit der ZIM Förderung schneller klappt. Sie wissen ja, die Beantragung öffentlicher Förderungen ist in Deutschland ein enormer bürokratischer Aufwand. Haben Sie Ihren Antrag abgegeben und Informationen/Unterlagen fehlen oder sind unvollständig ausgefüllt, können Sie direkt noch ein paar Wochen Wartezeit dranhängen.

Sie können mit der Realisierung Ihres FuE-Projektes beginnen, sobald der Eintrag eingegangen ist. Das geschieht auf eigenes Risiko. Erhalten Sie keine ZIM Förderung, müssen Sie die Ihnen entstandenen Kosten selbst tragen.
Sie sind aber berechtigt, die Kosten rückwirkend abzurechnen, wenn Ihr ZIM Antrag bewilligt wurde.

Ergeben sich während der Projektphase Veränderungen oder Probleme, wenden Sie sich sofort an den Projektträger. Hier erhalten Sie umgehend und unbürokratisch Hilfe.

Die Auszahlung der ZIM Förderung erfolgt nachträglich und ratenweise. Kalkulieren Sie Ihre finanziellen Mittel diesbezüglich korrekt. Die ZIM Förderung kann keine entstandenen Engpässe ausgleichen.

Die ZIM Förderung wird frühestens ab dem Zeitpunkt bewilligt werden, zudem Ihr ZIM Antrag bewilligungsreif vorliegt. Müssen Sie Unterlagen nachreichen, beginnt der Bewilligungszeitraum erst, wenn der Antrag vollständig vorliegt.

ZIM Förderung – Was kann Ihr Fördermittel Berater für Sie tun?

Gerne stellen wir Ihnen unsere Leistungen vor, denn sicher fragen Sie sich, was kann Ihr Fördermittel Berater für Sie tun. Laden Sie sich einfach mal den ZIM Antrag herunter oder öffnen Sie diesen als PDF über Ihren Browser. Sie werden erstaunt sein, was Sie alles erwartet. In einem ZIM Antrag stecken viele Stunden Arbeit und genau diese können wir Ihnen abnehmen, bzw. Sie beraten, sodass Sie den ZIM Antrag später innerhalb kürzerer Zeit ausfüllen und abgeben können.

Wir stehen Ihnen von A bis Z zur Seite. Von der ersten Prüfung Ihrer Idee, über die Ausarbeitung des Antrages, dem ZIM Zwischenbericht, den ZIM Verwendungsnachweise, den ZIM Abschlussbericht und allen weiteren Schritten, die notwendig sind, steht Ihnen unser Fördermittel Berater zur Seite.

ZIM Förderung – Jetzt anrufen und informieren:

Telefon 030-761 900 44

Oder senden Sie uns eine eMail mit Ihrer Anfrage an Post@ZIM-Foerderung-Foerdermittelberatung.de